Lieber Hände falten als Sorgenfalten (Impuls für die nächsten Wochen)

Sie wussten nicht, dass Zeitung lesen eine spirituelle Praxis ist? Nun, heute habe ich eine daraus gemacht. Getreu nach dem Motto „Lieber Hände falten als Sorgenfalten“ (Hans-Joachim Eckstein), lese ich…

„Angst um Innenstädte und Jobs“ – ich bete für alle, die in Existenznöten sind.

„Trotz Drohkulisse verhandeln London und Brüssel weiter“ – ich bete, dass es doch noch eine Einigung im Brexitstreit gibt.

„Auch Schulen und Kitas machen dicht“ – ich bete für Kinder und Eltern, die davon betroffen sind und denke dabei auch an meine eigene Familie.

Ich lese von unserer psychologischen Beratungsstelle, von 1 Millionen Genesenen, und von vielem mehr. Und so bete ich weiter.

Als ich später die Zeitung in den Papierkorb lege, habe ich das Gefühl, auch meine Sorgen abgelegt zu haben.

Ja, es ist wahr: „All Eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch.“ (1. Petrus 5, 7).

Oliver Helmers

Ein Kommentar zu “Lieber Hände falten als Sorgenfalten (Impuls für die nächsten Wochen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: