So hatte sie sich das nicht vorgestellt (Impuls für die kommenden Tage)

Maria hatte sich ihre „Hausgeburt“ sicher anders vorgestellt. Als Vater habe ich Windeln oft an Orten gewechselt, wo mir ein Wickeltisch tausendmal lieber gewesen wäre. Auf einem Gehweg, im Kofferraum oder -wenn es sein muss- auch draußen im Regen. Aber eine Geburt im Stall? Das ist nochmal eine ganz andere Hausnummer!

Noch Anfang des Jahres hatten wir uns den Geburtstag von Jesus anders vorgestellt. In dicht besetzter Kirche, mit Stiller Nacht und Oh du fröhliche und einer guten Predigt in festlicher Atmosphäre. Aber vielleicht ist ja das tröstliche, dass auch Jesus Geburtstag in untröstlichen Verhältnissen feierte. Seine Eltern auf der Flucht, geboren in dunkler Nacht.
Jesus kommt eben nicht in irgendeine Welt, sondern in diese unsere Welt. Wohl auch deshalb ist in fast allen Weihnachtsliedern die Rede von Tod, Sünde und einer Welt, die verloren geht.

Jesus kommt in diese Welt – das tröstet mich und lässt mich hoffen, dass Jesus auch in diesem Jahr mein Herz erreicht.

Pfarrer Oliver Helmers

Foto: Sophia Wald Photo.Design, Aldingen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: