Impuls zum Wochenende! (neue Reihe)

Haben Sie auch genug von Zoomkonferenzen? Mir geht es so. Gott sei Dank ist Freitag. Gefühlt habe ich in den letzten Monaten 800 Zoomkonferenzen geführt und 8000 Mal sagen müssen „Kannst Du dein Mikro noch anschalten“. Peinlicherweise hatte ich manchmal meinen Lautsprecher noch ausgeschaltet.

Zu Videokonferenzen kann man nur eine Hassliebe entwickeln. Nicht selten denke ich: „Wie schön, dass ich nicht raus muss.“ Kein Gang durch den Regen oder die Kälte am Morgen. Zoomkonferenzen haben etwas Zauberhaftes. Von einem Moment zum anderen ist man mitten in einer Besprechung. Magisch aber auch, weil Videokonferenzen Fahrzeiten eliminieren und man trotzdem nicht weniger Zeit am Schreibtisch verbringt. (Ist das bei Ihnen auch so???).

Manche fühlen sich mit anderen verbunden, wenn man sich „mal wieder sieht“, „wenigstens auf diesem Weg“. Etliche sind es aber auch leid, dass niemand sie wirklich ansieht, sondern nur noch in den Bildschirm starrt (oder im besten Fall in die Kameralinse).

„Du bist ein Gott, der mich sieht…“ Wie wohltuend klingen diese Worte in diesen Zeiten. Wenn niemand mir mehr in die Augen schaut und (fast) nur noch der Paketbote die Paketboten klingeln, ist es gut, zu wissen: Wir sind von Gott gesehen. Er sieht uns. Mit dem, was uns gelingt und mit allem, was uns schwer fällt. Aber er sieht vor allem auch UNS, unabhängig von unseren Leistungen! Und: Er schaut uns liebevoll an.

Euch und Ihnen allen ein schönes Wochenende! Seien Sie gesegnet!
Ihr /Euer Pfarrer Oliver Helmers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: