Wir wollen uns nicht unterkriegen lassen (Gebet zur Woche)

Gott, es ist schwer, sich daran zu gewöhnen, dass unser Leben so lange von Corona bestimmt ist. Wir vermissen schon so lange unsere Unbefangenheit, die körperliche Nähe zu anderen Menschen, alles, was uns früher so selbstverständlich schien.

Wir bitten dich, Gott: Steh uns bei.

Wir wollen uns nicht unterkriegen lassen von Corona, uns nicht den Blick vernebeln lassen für das Gute, das wir immer noch erleben, wollen nicht blind sein für das Leid vieler anderer Menschen, das oft viel größer ist als unseres, wollen nicht schweigend hinnehmen, dass die Zerstörung der Schöpfung immer weiter geht.

Gott, du kannst alles wenden. Wir bitten dich, befrei die Welt von den Schrecken der Pandemie und stärke unseren Zusammenhalt über alle Grenzen hinweg, damit aus den beklemmenden Erfahrungen Gutes wachsen kann.

Amen

Quelle: S. Bukowski, J. Denker, H. Pyka, Worte finden, Neue Gebete für Gottesdienst und Alltag, Neukirchen Vluyn 2021, S. 142f.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: