Vom Glück verfolgt (Impuls zum Wochenende)

Kennen Sie diese Bilderbücher, in denen es nur so wimmelt und die Charaktere auf jeder Seite wieder neu auftauchen?

In einem unserer Wimmelbücher gibt es eine Frau, die immer Pech hat. Wenn sie schwimmen geht, wird sie am Strand vom Krebs gebissen. Spaziert sie durch die Stadt, stolpert sie über eine Hundeleine. Beim Einkauf reißt ihre Einkaufstasche, so dass der Einkauf, samt Äpfel und Birnen, auf die Straße purzelt.

Es gibt sie wirklich: Menschen, die sich vom Pech verfolgt fühlen. Nicht gerade eine positive Lebenshaltung…

Wenn ich überlege, wo mir Missgeschicke passieren, fällt mir vieles ein: Der Kaffee, den ich über meinen Schreibtisch schütte, den Fleck auf dem frisch gewaschenen Hemd, das T-Shirt, das ich falschherum trage, die vergessene Besorgung direkt nach dem Einkauf.

Dabei fühle ich mich alles andere als vom Pech verfolgt. Im Gegenteil! Ich fühle mich gesegnet. Und wie!

Darum halte ich es mit dem David aus der Bibel und fühle mich ganz königlich:

„Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang…“ .

Psalm 23, Vers 6

Das ist eine Einstellung, die Gott gefällt. David, der Feinde kannte, fühlte sich vom Glück verfolgt.

Auch mein Glück darf kommen. Wenn ich nur die Augen öffne, sehe ich eine Menge davon.

Kommen Sie gut ins Wochenende,

Ihr / Euer Pfarrer
Oliver Helmers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: