Freude, Freude über Freude (Impuls zum Wochenende)

Ich mag, dass das Kirchenjahr in dieser Zeit unseren Blick auf Jesus Christus richtet. Wie gut passt da die heutige Losung: „Der HERR hat Großes an uns getan; des sind wir fröhlich.“ (Psalm 126,3).

Früher konnte ich mit dem Kirchenjahr ja wenig anfangen. Aber je älter ich werde, desto mehr weiß ich diesen Rhythmus zu schätzen: Es sind 40 Tage Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern, wenn man die Sonntage, an denen nicht gefastet wird, nicht mitzählt. Es sind 50 Tage von Ostern bis Christi Himmelfahrt. Und 40 Tage vom 1. Weihnachtstag bis zum 2. Februar, Lichtmess.

„Der HERR hat Großes an uns getan; des sind wir fröhlich.“ Was für ein Wunder, dass Jesus in diese brüchige, unvollkommene Welt gekommen ist. Aber noch ein größeres Wunder, was er an uns getan hat: Dass seine frohe Botschaft über Jahrhunderte hinweg weitergetragen wurde und auch uns erreicht hat. Das sollten wir nicht selbstverständlich nehmen! Das ist wirklich Grund zur Freude!

Kommen Sie gut ins Wochenende,

Ihr/Euer Pfarrer Oliver Helmers, der Sie mit seinem momentanen Lieblingslied grüßt (siehe unten)

%d Bloggern gefällt das: