Gott als Geheimnis (Impuls zum Wochenende)

Der Theologe Eberhard Jüngel unterscheidet in seinem Buch „Gott als Geheimnis der Welt“ zwischen Rätsel und Geheimnis. Für ein Rätsel gibt es eine Lösung, wenn man sie kennt, wird das Rätsel langweilig. Ein Geheimnis aber verliert nie an Faszination. Im Gegenteil: Es wird um so geheimnisvoller, je besser man es versteht.

Die Dreieinigkeit Gottes ist für mich ein solches Geheimnis. Gott als Vater, Sohn und Heiliger Geist, also drei Personen und doch eins, wer soll das verstehen? Je mehr ich über diesen dreieinigen Gott nachdenke, desto geheimnisvoller erscheint er mir.

„Gott, du bist mein Gott, den ich suche“ sagt der Psalmbeter (Ps 63, 2). In diesen Satz möchte ich einstimmen, fasziniert und suchend. Im Wissen, dass ich Gott niemals verstehen werde, aber er auch nie an Faszination verlieren wird.

Kommen Sie gut ins Wochenende!

Ihr / Euer Pfarrer Oliver Helmers

PS: Sieht man sich im Gottesdienst? Am Sonntag feiern wir das Dreieinigkeitsfest!

%d Bloggern gefällt das: